Import OPOS-Listen

Der Ablauf gilt für die Offenen-Posten-Listen der Kunden sowie Lieferanten gleichermaßen:
 
Sie benötigen für den Import eine Datei im *.csv oder *.xls Format.
 
 
Die markierten Felder sind Pflichtfelder. Die restlichen Felder müssen nicht zwingend ausgefüllt
werden, da in der Regel die Daten über die Stammdaten bereits importiert wurden.
 
Klicken Sie im jeweiligen Bereich (Kunden oder Lieferanten) auf den Importbutton.
 
 
Anschließend klicken Sie auf „Import Textdatei“ und auf „weiter“.
 
 
In dem neuen Fenster suchen Sie die Importdatei und wählen diese aus.
Nach der Auswahl sollten die Spaltenformate übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, so können
Sie diese einfach ändern, in dem Sie das richtige Format in der Listbox auswählen.
Mit „OK“ bestätigen Sie die Angaben.
 
 
Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie eine Auflistung aller in der Datei gefundenen
Datensätze erhalten.
 
 
Ist die Datenzeile mit einem grünen Häkchen versehen, so handelt es sich um Rechnungen von
bereits gespeicherten Kunden/Lieferanten. Die neuen Kunden/Lieferanten werden mit einen
Dreieck markiert. Diese werden beim Import ignoriert.
 
Mit „Speichern“ werden die Datensätze importiert.
Sollten Sie das Kontierungstool freigeschaltet haben, müssen diese Datensätze im
Kontierungstool exportiert und gelöscht werden da sie sich bereits in Ihrer Finanzbuchhaltungs-Software befinden.

Das Benutzerhandbuch wurde mit Dr.Explain erstellt

Copyright © FIBUdata Softwareentwicklung GmbH | Stand 18.08.2017 | All Rights Reserved | Weitere Informationen auf www.fibudata.net | Kostenpflichtige Hotline Tel: 02632 989066